shopfitting

News

21 Februar 2017

Unicoop Firenze mit Cefla

Renovierung der Verkaufsstelle in Via Cimabue in Flo

FLORENZ - Unicoop Firenze entscheidet sich für die Ausstellungslösungen von Cefla Shopfitting, um die Verkaufsstelle in Via Cimabue zu renovieren. Die Arbeiten wurden exakt einen Monat nach Eröffnung der Baustelle abgeschlossen. Die 1.500 Quadratmeter Geschäftsfläche zeigen sich in einer vollkommen neuen Gestalt. Das Projekt wurde von Architekt Paolo Lucchetta von Retail Design entworfen, mit den Regalen und Kassentischen von Cefla.

Die Verkaufsstelle gilt als besonders wichtig, weil sie direkt am historischen Zentrum der toskanischen Hauptstadt liegt, sie ist ein Supermarkt „in der Nachbarschaft“, bequem für diejenigen, die dort leben und es vorziehen zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Das renovierte Geschäft verfügt jetzt über breite Gänge, leichter erreichbare Regale und eine „Piazza für Frischwaren“, die einen Überblick bietet und an einen Markt im Freien erinnert. In den Abteilungen Obst und Gemüse, Weinkeller und Biowaren, sind die Produktanzeigen mit Holz verziert, ihr Design erinnern an die Transportkisten. Die Warenaussteller dagegen, die an den Seiten und am Boden offen sind, ermöglichen vielfältige Kombinationen bei den Modulen und der Nutzung des Ausstellungsraums, dank einer von den Architekten besonders geschätzten Konfigurierung, welche die Erstellung zahlreicher visueller Lösungen erlaubt.

Für die anderen Artikel, insbesondere in der Parfümerieabteilung, wurden die Regalböden System10 verwendet, die durch ihre Vielseitigkeit und in Kombination mit der Rückwand Evo Platz sparen, sowohl im Gang als auch auf dem Regal. Auf diese Weise wird der Ausstellungsraum erhöht und die Ware „gesenkt”, wodurch sie für die Kunden leichter erreichbar ist.

Im Coop-Supermarkt in der Via Cimabue verfügen die Regale außerdem über eine besondere Beleuchtung, die von C-LEDhergestellt wurde. Dieses Unternehmen der Cefla-Gruppe ist in Beleuchtungstechnologien für das Visual Merchandising spezialisiert, das die ausgestellten Artikel besonders zur Geltung bringt, sodass insgesamt alles eindrucksvoller und einladender wirkt.

Am Ende des Einkaufs bietet die Verkaufsstelle in Florenz eine Kassenreihe mit 22 Kassen, sie bestehen aus vier verschiedenen Typen, darunter die Kassentische Futura Plus.

Sie sehen gerade